Das Modellprojekt "Pfad der Sinne" stellt durch seine ganzheitlich geprägte Konzeption, dem zentralen wahrnehmungsorientierten Ansatz, sowie der sozial-pädagogischen, ökologischen und kulturell-gesellschaftlichen Ausrichtung eine sicherlich außergewöhnliche Erfahr­ungs­grundlage dar. Der Mensch und die Natur stehen im Mit­telpunkt des aktiven Erlebens. Die sinnesphysiologischen Aktivitäten ermöglichen behinderten und nicht behinderten Besuchern, allen Menschen und Alters­gruppen unserer Gesellschaft einen "Raum der Begegnung" mit sich und der Umwelt. Das "Miteinander" ist hierbei von besonderer  Bedeutung. Die Stationen laden ein zu experimentieren, zu lernen und zu "Erkennen", dass in jedem Menschen Potentiale zur vielfältigen Weiterentwicklung liegen. 

Heilpädagogische und therapeutische Effekte, die untrennbar mit der Beachtung der natürlichen Lebens­grundlagen verbunden sind, ermöglichen eine "sinnliche" und bewusste Wahr­nehmung und schaffen Vertrauen in eigene Fähigkeiten. Konkrete Wahrnehmungen sind Vorraussetzungen für "Ein­sichten" und zeigen die besondere, gesellschaftliche Rolle der bewegungsorientierten Ansätze auf. Das Ermöglichen internationaler Begegnungen stärkt das Bewusstsein für eigene und fremde Kulturen, macht Traditionen und Gemeinsam­keiten erfahrbar, weckt Neugier und fördert vielfältige Kontakte und Begegnungen.

Die wissenschaftliche Anbindung bildet die Grund­lage zur weiteren Erkenntnisgewinnung über sinnesphysiologische Vorg­änge und hat direkte und nachhaltige Auswirkungen auf die Handlungs­kompe­tenzen des einzelnen Menschen. Alle Sinne des Menschen sind untrennbar mit der Bewegung, dem Denken und eigenen Gefühlen verbunden. Sie bilden die Grundlage des "Mensch- seins", das gemeinsame Erleben fördert die Bedürf­nisse des Einzelnen und ist eingebettet in ganzheitlich geprägte soziale und ökologische  Gegebenheiten.

Ich wünsche allen Besuchern
viele bereichernde Sinnes­erlebnisse.

Alexander Deutsch
Vorsitzender

 

AKTUELLES aus dem Verein:

Geplante Veranstaltungen in 2016

 23.04. - 24.04.2016     Haus am Steinhübel, Saarbrücken

06.05. - 10.05.2016     Altersheim St. Irmina, Dudweiler

03.06. - 06.06.2016     Seniorenheim Bischmisheim

20.08. - 30.08.2016     Rathaus Saarbrücken,  

04.09.2016                   Tag der Biene im Forsthaus Neuhaus, Saarbrücken

29.10. - 30.10.2016     Jahresfest der Kreuznacher Diakonie in Bad Kreuznach

29.09. - 01.10.2016     Konress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft in der Kongresshalle Saarbrücken

 

Veranstaltungen in 2012, 2013, 2014, 2105

24.02.2015:  Einladung zur Projektvorstellung beim Netzwerk Demenz des Regionalverbandes Saarbrücken. 70 Kooperationspartner vor Ort, Schecküberreichung   in Höhe von 2000 durch Regionalverband/Sozialministerium.

06.03.2015:  Mobiles Projekt in der Senioreneinrichtung Kreuznacher Diakonie "Haus am Steinhübel".

28.03.2015 bis 07.04.2015:  Mobiles Projekt im Altersheim St. Anna in Neuweiler.

30.05.2015:  Mobiles  Projekt für Demenzverein Saarlouis und Kooperationspartner in der Walderfingia Stadthalle, Bungertstr. 32, 66798 Wallerfangen. 

21.06.2015:  Mobiles Projekt in "Scheune Neuhaus", Veranstalter Saarforst u. Deutsche Krebsgesellschaft, Innen- u. Außenbereich "Weg der Liebenden". Schwerpunkte neben "Mensch und Natur" die Sinneswahrnehmungen des Menschen, Veranstaltungsort Scheune Neuhaus.

28.11.2014:  Waldschule Saarwellingen, Schule für geistige Förderung.

18.10.2014:  Lebenshilfe Sulzbach/Fischbachtal; Tagesförderstätte Neuweiler.

13.09.2014:  Psychosoziale Projekte, Mannlich Gymnasium Homburg.

22.08.2014:  Sommerfest des saarländischen Kinderhospizdienstes  -  Saarforst.

18.05.2014:  Tag der Pflege, Haus am Steinhübel, Saarbrücken.

28.11.2013:  Erstmalig Mobiles Projekt in der Öffentlichkeit: Seniorenhilfe Kreuznacher Diakonie, Haus am Steinhübel in Saarbrücken.

24.08.2013:  Benefizveranstaltung in der Stadthalle in St. Ingbert

09.11.2012:  Teilnahme am Lichterfest in Dudweiler

 

Aktionstag im "Haus am Steinhübel" in Saarbrücken

 

 Impressionen von unserem Aktionstag im "Haus am Steinhübel"


 

      
     
      
  

 

 

 

 Benefizveranstaltung in der Stadthalle in Sankt Ingbert

 

Impressionen von unserer Benefizveranstaltung in Sankt Ingbert