Es gibt einen besonderen Verein.
Der Verein heißt: Verein Pfad der Sinne e.V.
Der Verein macht ein Projekt. Das Projekt heißt: Pfad der Sinne.
Das Projekt ist für alle Menschen:
- für alte und junge Menschen
- für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung
- für Menschen aus allen Kulturen
- für Menschen aus allen Ländern der Welt
- für Menschen, die benachteiligt sind
Zum Beispiel:
Weil sie eine Behinderung haben.
Oder eine Krankheit.
Oder weil sie wenig Geld haben.
Alle Menschen sind herzlich willkommen.

Der Pfad der Sinne ist ein Ort, wo Menschen sich treffen.
Wo sie gemeinsam etwas machen.
In der Natur.
Und mit der Natur.
Auf dem Pfad der Sinne können Menschen Erfahrungen machen.

Das wünscht sich der Verein:
- Die Menschen sollen mehr mit-einander machen.

- Die Menschen sollen mit-einander reden.
- Die Menschen sollen Geld und Sachen teilen.
- Und mehr auf-einander achten.
- Und sie sollen auch nett zu der Natur und zu Tieren sein.
- Die Menschen sollen mehr Respekt vor-einander haben.
Das bedeutet:
Es ist in Ordnung, dass Menschen verschieden sind.
Es ist in Ordnung, wenn Jeder eine andere Meinung hat.
Oder an einen anderen Gott glaubt.
Und es bedeutet:
- Jeder Mensch ist gleich viel wert.
- Jeder Mensch hat die gleichen Rechte.

Das Mit-einander ist dem Verein besonders wichtig.

Die Stationen
Der Pfad der Sinne hat verschiedene Stationen.
Stationen sind Orte, an denen Sie verschiedene Dinge machen können.
Sie können ihre Sinnes-Organe ausprobieren.
Sinnes-Organe sind:
- Augen
- Ohren
- Nase
- Haut
- Zunge

Mit diesen Sinnes-Organen können Sie:
- sehen
- hören
- riechen
- tasten
- greifen
- streicheln
- und vieles mehr

Sie können an den Stationen vieles ausprobieren.
Sie können Neues lernen.
Sie können tolle Erfahrungen machen.
Jeder Mensch kann sich weiter entwickeln.
Es gibt viele Möglichkeiten.

Ich wünsche allen Besuchern viel Freude auf dem Pfad der Sinne.

Alexander Deutsch
Vorsitzender